Kalkschulter

Verkalkungen im Bereich des Schultergelenks spielen sich fast immer im Bereich der Rotatorenmanschette oder sogenannten Drehmanschette ab.

Die Mehrzahl der Verkalkungen befindet sich im Bereich des Supraspinatussehnenansatzes.

Die Patienten haben in der Regel, bei entzündlichen Reizungen dieser Kalkeinlagerungen, starke Schmerzen und kommen deshalb im unser Zentrum.

Neben einem ausführlichen gespräch werden verschiedene Untersuchungen durchgeführt (körperliche Untersuchung, Röntgenuntersuchung der Schulter in mehreren Ebenen und eine Ultraschalluntersuchung).

Wir behandeln zunächst konservativ mit Medikamenten, Infusionen und Schmerztherapie sowie Physiotherapie wegen der Kalkherdbeschwerden.
Auch Stoßwellentherapie werden von Anwendern zur behandlung durchgeführt.

Sollte sich langfristig keine durchgreifende Vebesserung der Beschwerden ergeben, empfehlen wir unseren Patienten eine arthroskopische Entfernung (Schlüssellochtechnik) des Kalkherdes an der Schulter, die wir selbst durchführen.

Bandscheibentherapie/ Wirbelsäulentherapie

Einen ganz besonderen Schwerpunkt der Untersuchung und Behandlung in unserem Zentrum stellen die Bandscheiben- und Wirbelsäulenerkrankungen dar.

Im Rahmen der Erhebung einer ausführlichen Vorgeschichte, eines Gesprächs, einer klinischen Untersuchung, einer Röntgenuntersuchung uns weitergehender Spezialuntersuchungen (z.B. kernspintomographische Untersuchungen), werden die Ursachen für Wirbelsäulen- und Bandscheibenerkrankungen und- beschwerden festgestellt. In der Regel bestehen muskuläre Dysbalancen und statisch muskuläre Rumpinsuffizienzen, die zu Abnutzungserscheinungen an den Bandscheiben mit darauf resultierenden Schmerzzuständen in allen Abschnitten der Wirbelsäule führen.

Die Behandlung erfolgt in unserem Zentrum in Hannover in der Regel zunächst konservativ mit Physiotherapie, Schmerztherapie, und medikamentös. Bei entsprechenden Indikationen erfolgen durch unser Zentrum minimalinvasive Wirbelsäuleneingriffe wir PRT-Behandlungen und Facettendenervationen. Bei starken Schmerzen können unsere Patienten auch stationär konservativ in unserer Belegabteilung in der Sophien-Klinik Hannover behandelt werden.

Bei entsprechenden Symptomen und Indikationen muß auch eine operativie Behandlung in Betracht gezogen werden. Wir untersuchen und beraten Sie an die entsprechenden Spezialisten, die eine solche Operation durchführen.